Homepage » News » Solarstromspeicher 2020 - das sind die führenden Anbieter

Solarstromspeicher 2020 - das sind die führenden Anbieter

22.04.2020
Solarstromspeicher 2020 - das sind die führenden Anbieter

Nach neuesten Zahlen des Bonner Marktforschungsunternehmens EuPD Research hat sich die Zahl der in Deutschland installierten Solarstromspeicher binnen zwei Jahren auf insgesamt mehr als 200.000 verdoppelt. Insbesondere im vergangenen Jahr stieg die Nachfrage kräftig an. Die Marktforscher nennen die wichtigsten Anbieter auf dem deutschen Markt.

65.000 neue Solarstromspeicher

2019 wurden laut Daten von EuPD Research bundesweit rund 65.000 neue Photovoltaik-Heimspeicher in Betrieb genommen - ein Plus von 20.000 im Vergleich zum Vorjahr. Der Untersuchung zufolge werden inzwischen neun von zehn privaten PV-Anlagen mit einem Batteriespeicher kombiniert. In den 65.000 Neuinstallationen des vergangenen Jahres sind aber auch Nachrüstungen von Bestandsanlagen eingerechnet.

Als wesentliche Gründe für die starke Nachfrage nach Speichersystemen nennen die Marktforscher neben der weiterhin steigenden Beliebtheit kleiner Photovoltaikanlagen auch die Sorge vor anhaltend hohen Strompreisen sowie das wachsende Interesse an Elektrofahrzeugen.

Die zehn wichtigsten Speicheranbieter 2020

EuPD Research hat die derzeit wichtigsten Anbieter von Heimspeichern nach Anteilen auf dem deutschen Markt ermittelt. Mit 20 Prozent liegt das bayerische Unternehmen Sonnen knapp vor BYD aus China. Auf dem dritten Platz folgen mit gleichen Marktanteilen E3/DC aus Osnabrück sowie SENEC aus Leipzig. Rang fünf belegt der südkoreanische Hersteller LG Chem.

  1. Sonnen (Deutschland) - 20 %
  2. BYD (China) - 19 %
  3. E3/DC (Deutschland) - 14 %
  4. SENEC (Deutschland) - 14 %
  5. LG Chem (Südkorea) - 12 %
  6. Varta (Deutschland) - 7 %
  7. Solarwatt (Deutschland) - 3 %
  8. Alpha ESS (China) - 3 %
  9. LG Electronics (Südkorea) - 2 %
  10. Tesla (USA) - 2 %

 

Coronakrise und Solardeckel bremsen Euphorie

"Die Erfolgsgeschichte der Photovoltaik scheint sich mit den Heimspeichern in Deutschland zu wiederholen. Neben den Herausforderungen im Kontext der Corona-Pandemie steht die Heimspeicherbranche in 2020 der Marktbegrenzung des 52-GW-Solardeckels gegenüber", kommentiert Markus A.W. Hoehner, CEO von EuPD Research.

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft.de

Ähnliche Nachrichten

17.04.2020
Die private Nutzung von Solarenergie hat im vergangenen Jahr nochmals kräftig zugelegt. Wie mehrere aktuelle Studie...
10.02.2020
Vor dem Hintergrund der in Rheinland-Pfalz ausgerufenen "Solar-Offensive" hat das Umweltministerium des Landes ein eigen...
11.12.2019
Der US-amerikanische Wirtschaftsdienst Bloomberg hat neue Zahlen zum Markt für Speicherbatterien vorgelegt. Demnach...
06.12.2019
Bis zum Jahr 2030 könnten im Zuge des notwendigen Ausbaus von Photovoltaik- und Speicherkapazitäten mehr als 5...
22.10.2019
Der chinesische Batteriehersteller CATL (Contemporary Amperex Technology Co. Limited) hat Ende letzter Woche mit dem Bau...
14.10.2019
Mit der Vergabe des Chemie-Nobelpreises 2019 an die Wissenschaftler John Goodenough (USA), Stanley Whittingham (GB) und ...
Alle Nachrichten anzeigen.