Homepage » News » EU plant Aufhebung der Doppelbelastung von Stromspeichern

EU plant Aufhebung der Doppelbelastung von Stromspeichern

06.12.2018
EU plant Aufhebung der Doppelbelastung von Stromspeichern

Ein aktueller Beschluss des EU-Parlaments sieht vor, Stromspeicher künftig von doppelten Abgaben und Steuern zu entlasten, wenn sie das Stromnetz stützen, also netzdienlich eingesetzt werden. In einem gemeinsamen Schreiben haben der Bundesverband Energiespeicher (BVES), der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE), der Bundesverband Neue Energiewirtschaft (BNE) und der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW) an Bundeswirtschaftsminister Altmaier appelliert, den Beschluss in Brüssel nicht zu blockieren.

"Das EU-Parlament ist mit seinem Vorschlag auf dem richtigen Weg", sagt Urban Windelen, Bundesgeschäftsführer des BVES. "Netzdienliches Verhalten und die Bereitstellung von Netzdienstleistungen aus Energiespeichern mit doppelten Abgaben für die gleiche kWh zu belasten, ist schon immer Unsinn, doch leider Realität. Der Vorschlag des EU-Parlaments ist ein wesentlicher Schritt hin zu einer digitalen und dezentralen Energiewende."

"Heute bremst die Doppelbelastung den netzdienlichen Einsatz von Speichern und damit die Entwicklung der gesamten Speicherbranche deutlich", ergänzt BSW-Hauptgeschäftsführer Carsten Körnig. "Wenn wir dagegen endlich zeigen können, wie Netze, Speicher und Elektromobile sich digital gesteuert flexibel abstimmen, dann wird auch in die Energiewende eine neue Dynamik kommen. Und Europa könnte hier die Technologieführerschaft gehören."

Hintergrund: Bisher lehnt der Rat der EU-Mitgliedstaaten die Forderung des Parlaments ab und formuliert, dass lediglich auf eigenerzeugten, gespeicherten und vor Ort direkt selbst verbrauchten Strom keine doppelten Entgelte und Abgaben entfallen. Die ganzheitliche Aufhebung der Doppelbelastung für Stromspeicher würde sich hingegen sowohl mit der Linie des Koalitionsvertrages als auch Forderungen und Empfehlungen des Bundesrates sowie der EU-Kommission decken.


© 2018 Redaktion Strom-Speicher.org, Björn Katz

Ähnliche Nachrichten

26.06.2019
Die Berliner Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW Berlin) hat in einem aktuellen Prüfverfahren 16 Solars...
17.06.2019
Nach Angaben des Zentralverbands der Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) ist das Volumen des Batteriemarktes ...
13.05.2019
Die Nachfrage nach Elektroautos verzeichnet einen weltweiten Boom. Das zeigt eine Analyse der Unternehmensberatung Price...
20.03.2019
Nach Einschätzung des Bundesverbandes Solarwirtschaft (BSW) wird die Nachfrage nach Solarstromspeichern in Deutschl...
06.03.2019
Der weltweite Markt für Stromspeicher erlebt einen anhaltenden Boom - im privaten wie im kommerziellen und industri...
01.03.2019
Die Allgäuer Sonnen GmbH, einer der größten deutschen Anbieter von Batteriespeichern für Privathaus...
Alle Nachrichten anzeigen.