Homepage » News » sonnen GmbH macht Wohnungsbesitzer unabhängig vom Energieversorger und garantiert 10 Jahre kostenlosen Strom

sonnen GmbH macht Wohnungsbesitzer unabhängig vom Energieversorger und garantiert 10 Jahre kostenlosen Strom

26.01.2017

Bisher war die Nutzung eines Hausspeichers an das Vorhandensein einer eigenen Photovoltaik-Anlage oder einer anderen Energiequelle gekoppelt. Als Mitglied der sonnenCommunity können jetzt auch Menschen ohne die Möglichkeit einer eigenen Stromerzeugung, kostenlosen CommunityStrom beziehen, speichern und in ihrer Wohnung nutzen.  

Die neue sonnenBatterie city kann direkt in der Wohnung installiert werden. Wohnungsbesitzer erhalten dabei eine jährlich garantierte kostenlose Strommenge von 2.200 Kilowattstunden für die nächsten 10 Jahre. Dazu kommen weitere Einsparungen von etwa 300 kWh durch den intelligenten Energiemanager der sonnenBatterie. Die sonnenBatterie city ist für einen Preis von 3.999 Euro (brutto) erhältlich.

„Wohnungsbesitzer können so mehrere hundert Euro Stromkosten im Jahr sparen und das konstant für die nächsten zehn Jahre. Was bisher nur Hausbesitzern vorbehalten war, gilt nun auch für Wohnungsbesitzer. Saubere und bezahlbare Energie wird damit für viel mehr Menschen zugänglich“, sagt Philipp Schröder, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing der sonnen Gruppe.
 
Die Rolle der bisher notwendigen, eigenen Photovoltaik-Anlage zur Stromerzeugung übernimmt die sonnenCommunity, eine digital vernetzte Gemeinschaft aus Erzeugern und Verbrauchern von erneuerbaren Energien. Dazu gehören etwa Einfamilienhäuser mit einer Photovoltaik-Anlage, PV-Freiflächenanlagen, Windkraftanlagen, kleinere Biogas-Anlagen und Wohnungsbesitzer.

Die sonnenCommunity versorgt ihre Mitglieder mit Strom, Überschüsse werden in der sonnenBatterie gespeichert. Wird im Gegenzug mehr verbraucht als produziert, bezieht der Haushalt den Strom direkt aus der sonnenBatterie. Der bisherige Energieversorger wird damit überflüssig.

Die sonnenBatterie erfüllt zusätzlich noch eine zweite Funktion. Sie kann Schwankungen des öffentlichen Stromnetzes ausgleichen und hilft somit, es zu stabilisieren. Ist zu viel Strom im Stromnetz, weil etwa ein Sturm für eine hohe Windenergieproduktion sorgt, kann sie überschüssigen Strom aufnehmen. Ist zu wenig Strom da, kann sie ihn wieder abgeben. Dieser Regelenergie genannte Service wird von einem Pool aus tausenden sonnenBatterien erbracht, die digital miteinander vernetzt sind.

Damit liefert sonnen dem einzelnen Haushalt einen finanziellen Vorteil und unterstützt darüber hinaus auch das öffentliche Stromnetz. Auf diese Weise wird die Integration von schwankenden, erneuerbaren Energien in die Energieversorgung insgesamt erleichtert und die Allgemeinheit von zusätzlichen Kosten, wie etwa einem erweiterten Netzausbau, entlastet.

Das Angebot der sonnenBatterie city ist vorerst auf 5.000 Einheiten limitiert.

Ähnliche Nachrichten