Homepage » News » Solarstromspeicher im Test: Österreichisches Modell mit Bestnote

Solarstromspeicher im Test: Österreichisches Modell mit Bestnote

30.11.2016
Solarstromspeicher im Test: Österreichisches Modell mit Bestnote

Das deutsche CleanTech Institut (DCTI) und die Marktforscher von EuPD-Research haben im Auftrag des Wirtschaftsmagazins TREND den bis dato ersten Vergleich von Stromspeichern in Österreich durchgeführt. Dabei wurden technische Leistungsdaten dem Preis gegenübergestellt, um den "TOP-Stromspeicher Österreichs" mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis zu ermitteln.

Ergebnis: Der Solarstromspeicher GARABAT 4.2 der Herstellerfirma Garamanta konnte die Jury trotz deutlich höheren Preises gegenüber der Konkurrenz überzeugen und wurde mit dem Prädikat GOLD als bester österreichischer Stromspeicher ausgezeichnet. Im Rahmen des Tests wurden insgesamt 225 Speichermodelle internationaler Hersteller unter die Lupe genommen, darunter auch bekannte Marken wie Mercedes Benz Energy und Tesla.

Trotz hohem Preis und geringer Bekanntheit überzeugte der GARABAT durch sein Sicherheitskonzept und die technische Leistungsfähigkeit. Zum Einsatz kommen aufwendige, nicht brennbare Lithium-Polymer-Zellen, die laut Hersteller und Jury besonders sicher und leistungsfähig sind. Der GARABAT-Speicher kann in kürzester Zeit beladen und mit hoher Leistung entladen werden. Besonders positiv wirken sich diese Eigenschaften aus, wenn bei wechselhaftem Wetter in kurzer Zeit möglichst viel Solarstrom gespeichert werden soll oder wenn selbst stärkere Verbraucher wie ein Elektroherd oder eine Sauna direkt aus dem Speicher versorgt werden.

Mithilfe von Batteriesspeichern wird selbst erzeugter Solarstrom zwischengespeichert und rund um die Uhr zur Verfügung gestellt. Stromspeicher erhöhen die Unabhängigkeit von Solaranlagenbetreibern und gelten als einer der wichtigsten Bausteine der Energiewende.

© 2016 Strom-Speicher.org

Björn Katz, Redaktion Strom-Speicher.org

Ähnliche Nachrichten